…in der Zeitung stand’s!

Der Angriffskrieg in der Ukraine lässt uns nicht kalt, weshalb die meisten von uns für Artikel zu diesem verbrecherischen Thema hoch sensibilisiert sind. Deshalb fand ein Artikel im Kiezteil des Tagesspiegels spontane Aufmerksamkeit. Ehrenamtliche kochen Kaffee, Tee und heißen Kakao in einem Zelt, das vor dem Rathaus Charlottenburg steht und von 06:30 bis 12:00 Uhr für ukrainische Flüchtlinge (und andere Bedürftige) geöffnet ist. Die Frage des Journalisten „was denn fehle?“ wurde klar beantwortet: Siehe oben! Und Osterhasen für die Kinder! Da kann der LCBW helfen.

Also machte sich LF Petersen auf den Weg, kaufte 20 Pfund Kaffee, viel Tee, Kaffeesahne, Kakaopulver und vor allem fast 200 Osterhasen. Mit Glück wurde direkt vor dem Rathaus ein (verbotener) Parkplatz gefunden und ausgeladen. Die Freude war groß (ohh, sogar „Jacobs Kaffee“), denn man ist überzeugt, dass es dieses Zelt mit seinen Ehrenamtlichen und ihrem Einsatz noch lange braucht. Die gut € 300,– sind gut angelegt. 

Welcome 2022!

Der Lions Club Berlin-Wannsee wünscht allen Kindern, Familien, Helfern, Freunden und Unterstützern ein frohes und gesundes neues Jahr. Bleiben Sie gesund und unterstützen Sie uns weiterhin so tatkräftig bei unserer Hilfe für bedürftige Kinder und Jugendliche aus Berlin und Brandenburg. Vielen Dank!

Fleissiger Nikolaus

Der Lions Club Berlin-Wannsee hat zum Nikolaus Spontanbesuche seiner Projekte vorgenommen, um Einzelprojekten – gerade jetzt in der Corona- und Adventszeit – die Kinder- und Jugendarbeit weiter zu ermöglichen. Die Organisationen: SchutzengelWerk in Berlin Steglitz und der Kinderhospizdienst in Pankow, wurden jeweils eine große Geschenkekiste für die Weihnachtszeit sowie ein Scheck über je 600,- Euro übergeben. Auch das Kinder- und Jugendprojekt „Sonnenhaus“  in Berlin Lichterfeld, wurde mit 600,- Euro und Equipment bedacht, um die jeweils tolle Arbeit zu unterstützen.

Der Activity-Beauftragte des Lions Club Berlin-Wannsee, Sebastian Wicke, übergab die entsprechenden Schecks den Projektverantwortlichen der Einrichtungen. 

Der „Lions-Nikolaus“ beim SchutzengelWerk
… und beim Stephanus-Kinderhospizdienst.

Absage unserer Veranstaltungen

Aus den bekannten Gründen sind wir leider gezwungen, die beiden bevorstehenden Termine für den Dezember-Stammtisch und unsere Weihnachtsfeier abzusagen. Beim Weihnachtsessen kam hinzu, dass viele schon vorher ihre Teilnahme absagen mussten. Das ist sehr traurig, aber wir haben vollen Respekt vor den Besorgnissen in der aktuellen Situation.

Wir wünschen allen Gesundheit und trotz der Widrigkeiten eine schöne und besinnliche Adventszeit.